LTE Forschungszentrum soll entstehen

12.07.2011 von sm

Die Technische Universität Dresden und das Tochterunternehmen des chinesischen  Telekommunikationsanbieter ZTE wollen gemeinsam ein LTE Forschungszentrum entstehen lassen. Im Mittelpunkt des neuen Zentrums steht die Entwicklung von Schlüsseltechnologien für LTE , besonders für die TDD  (Time Division Duplex) Technologie.

Was wird im LTE Forschungszentrum untersucht?

Bisher gibt es weltweit acht Forschungszentren. In Dresden wird unter anderem die TDD Technologie auf Schwachpunkte und Möglichkeiten untersucht. Außerdem werden zukünftige Telekommunikationslösungen entwickelt. Die ZTE hat einen Standort in der Nähe der TU gesucht, um mit hochqualifizierten Mitarbeitern zusammen arbeiten zu können, wie Studenten oder wissenschaftliche Mitarbeiter, Ingeneure etc.pp. Für den LTE Mobilfunkstandard hat die ZTE bisher unter anderem Entwicklungen an Chipsätzen und Terminals hervorgebracht.

Schlagworte: , , , | Kategorien: Diverses



Keine Kommentare
Schreiben Sie einen Kommentar

Keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar



Kalender
April 2019
M D M D F S S
« Okt    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930