Qualcomm präsentiert S4 Prozessor, LTE eingebaut

23.02.2012 von ag

Der mobile Chiphersteller Qualcomm, dessen Chips zum Beispiel im ersten deutschen LTE-Smartphone dem HTC Velocity verbaut sind, hat seinen neuen Snapdragon Prozessor der vierten Generation vorgestellt. Der S4 Chip vereint erstmals alle mobilen Modems auf einen Chip, die Frequenzen für das GSM-Netz, welches für Telefonie, GPRS und SMS verantwortlich ist, das 3G-Modem, welches für UMTS und HSDPA zur Verfügung steht und auch das LTE-Frequenzband, sie alle sind hier auf einem einzigen Chip vereint.

Warum dies so interessant ist? Die Umschaltzeit zwischen den Modems fällt dadurch zukünftig weg. War es bisher so, dass nach einem Telefonat eine gewisse Zeit lang benötigt wurde, bis zum Beispiel das 3G-Netz wieder zur Verfügung stand, so kommt es mit dieser 1-Chip-Lösung für alle Netze zukünftig zu keinerlei Umschaltverzögerung mehr, da der Prozessor einfach nur den Frequenzbereich ändern muss.

Qualcomm und HTC wollen auf dem Mobile World Congress Ende diesen Monat mehrere Handys vorstellen, die den neuen S4 nutzen. Ob wohl auch im zukünftigen Vodafone Geräte-Portfolio eines dieser Geräte dabei sein wird? Die Chance stehen nicht schlecht, treibt doch Vodafone LTE in Deutschland bedeutend voran und bietet als erster Anbieter auch die Handynutzung des LTE-Netzes.

Der neue Snapdragon läuft auch in Benchmarks zur Höchstform auf: Der 1,5Ghz Dual-Core Prozessor hängt den bisherigen Platzhirschen, das Samsung Galaxy S2 spielend leicht ab und läuft im Single-Thread Prozess bis zu 85% schneller als der Exynos des SGS2.

 

 



1 Kommentar
Schreiben Sie einen Kommentar

Kleinste LTE-Basisstation der Welt – Die Alternative zum riesigen Sendemast?:

[…] FAQ « Qualcomm präsentiert S4 Prozessor, LTE eingebaut […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar



Kalender
September 2019
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30