Kleinste LTE-Basisstation der Welt – Die Alternative zum riesigen Sendemast?

24.02.2012 von ag

In Barcelona haben die beiden Telekommunikationstechnik-Unternehmen Deltenna und Octasic im Vorwege zum MWC (Mobile World Congress) die kleinste LTE-Basisstation der Welt präsentiert. Die sogenannte Femtocell ist eine kleine Funkzelle für UMTS- und LTE-Signale und soll bis zu 64 Nutzer zeitgleich mit der vollen Bandbreite des HSPA+ Netzes beliefern können.

Während viele TK-Unternehmen derzeit noch ihr Sendemasten-Repertoire erweitern und neue LTE-Sendemasten aufstellen, oder vorhandene Funkmasten um die LTE-Fähigkeit erweitern, so soll das winzige System der beiden Firmen Octasic und Deltenna direkt beim Kunden untergebracht werden können oder als „Mini-Sendemast“ einfach an vorhandene Straßenlaternen angebracht werden können.

Octasic ist dabei der Hersteller des Chips und damit des Herzens der Mini-Basisstaion, denn das ganze fungiert als System-On-a-Chip, also als komplette Systemlösung auf einer einzigen Platine. Gerade gestern konnten wir mit dem S4 von Qualcomm quasi über den Gegenpart innerhalb zukünftiger Smartphones berichten. Die um das Octasic Chip-System herumliegende Hardware baut Deltenna. Der erste dieser Chips wird auf dem MWC noch diesen Monat offiziell der Öffentlichkeit präsentiert und soll den Namen OCT2224W, die erste vollständige Mini-Zelle wird den Namen WhiteStar tragen und soll im gleichen Aztemzug vorgestellt werden.

Wir sind gespannt wohin die Reise geht, finden eine Verkleinerung von Basisstationen und auch die Möglichkeit sich durch solch eine Technik eine eigene Basisstation einzurichten definitiv wichtig und einen Schritt in die richtige Richtung.



Keine Kommentare
Schreiben Sie einen Kommentar

Keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar



Kalender
April 2019
M D M D F S S
« Okt    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930