WLAN-Hotspots auch in LTE-Zeiten weiterhin interessant

28.04.2020 von sm

Mit LTE ist das mobile Internet erkennbar schneller geworden und wird medialen und datenintensiven Inhalten gerecht. Auch wenn 5G bereits in den Startlöchern steht, bringen sämtliche Standards ein Problem für Nutzer mit sich. Die Handy-Tarife für die schnelle, mobile Internetnutzung bringen entsprechende monatliche Kosten mit sich, monatliche Datenvolumen sind hierbei begrenzt. Das Einwählen in öffentliche oder private WLAN-Netze bleibt unabhängig vom mobilen Standard eine wichtige Alternative, worauf Handytarife zunehmend mit einer Hotspot-Funktion eingehen.

Kostenlose Hotspot-Nutzung mit dem Smartphone

Die Vorteile von Handytarifen mit Hotspot-Funktion von Marken wie EDEKA smart liegen auf der Hand. Während unterwegs die mobile Internetnutzung mit dem festgelegten Datenvolumen wirklich wird, lässt sich mit Einwahl in kostenlose WLAN-Netze im gesamten Bundesgebiet Geld und Volumen sparen. Betreiber wie die Deutsche Telekom sind mit ihren Hotspots fast flächendeckend in ganz Deutschland präsent, die einfache Einwahl mit dem Handy kostet jedoch bares Geld und ist vergleichsweise teuer.



Hier schafft ein Handy-Tarif mit integrierter, kostenloser Nutzung von Hotspots die Abhilfe. Mit diesem Extra grenzen sich EDEKA smart und ähnliche Marken bewusst von der Konkurrenz ab und vertrauen auf einen starken Netzwerkpartner hinter dem Markenauftritt. Die Kombination aus LTE für die schnelle, mobile Nutzung und die fast immer freie Verfügbarkeit für Hotspots löst somit einige Probleme, die Handy- und Laptopnutzer unterwegs kennen.

Wann ist ein Tarif mit Hotspot-Funktion sinnvoll?

Im Vergleich zu LTE oder früheren Standards zeichnet sich die WLAN-Verbindung auch bei öffentlichen Hotspots weiterhin durch eine gehobene Geschwindigkeit aus. Ohnehin bevorzugen es viele Handynutzer, wann immer es geht auf eine WLAN-Verbindung im öffentlichen Umfeld zurückzugreifen. Schließlich schon dies das Datenvolumen und hilft, die Kosten im Vertrag oder bei einem Prepaid-Modell überschaubar zu halten.

Wer unterwegs auf schnelles Internet angewiesen ist, sollte im ersten Schritt die Verfügbarkeit von LTE in der Region überprüfen. Falls eine schnelle Datenverbindung beruflich oder privat benötigt wird und die LTE-Abdeckung fehlt, ist die WLAN-Verbindung fast alternativlos.

Auf diese zurückgreifen zu können, ist im zweiten Schritt eine Frage der verfügbaren Netzwerke im Umfeld. Vor allem in Großstädten gibt es in nahezu jedem Hotel, Restaurant oder bei sonstigen Dienstleistern kostenfreies WLAN für Kunden und Gäste. Finden hier regelmäßige Besuche statt und ist der WLAN-Zugang kostenlos, wird kein zusätzlicher Hotspot benötigt. Falls Sie hingegen häufiger in Deutschland unterwegs sind und keine Sicherheit über einen WLAN-Zugang am jeweiligen Zielort haben, ist das Vertrauen auf Hotspots eine hervorragende Wahl.

Sichere Einwahl unter allen Umständen beachten

Bei der Verbindung mit einem öffentlichen Netzwerk ist die sichere Einwahl der Schlüssel zur entspannten Nutzung. Gerade bei Versand und Empfang von sensiblen Daten ist eine VPN-Verbindung das Mindeste, was Smartphone- oder Laptopnutzer in öffentlichen Netzwerken leisten können. Ähnliches gilt für die Sicherheit bei Nutzung eines Hotspots, selbst wenn für diesen die explizite Einwahl mit Namen und Passwort notwendig ist.

Die kostenlose Verfügbarkeit von Hotspots in ganz Deutschland über den Handytarif ermöglicht grundsätzlich eine sichere Verbindung zwischen diesen beiden Geräten. Anders sieht es aus, wenn ein Laptop oder Tablet via Hotspot kostenlos ins Netz gehen soll. Besteht keine direkte, kostenlose Verbindung zum Hotspot, lässt sich das Smartphone als virtueller Hotspot einrichten. Dieses kann sich kostenlos dank des abgeschlossenen Tarifs mit einem Hotspot der Umgebung verbinden. Die Schwachstelle ist in dieser Konstellation die drahtlose Verbindung zwischen Laptop und Handy. Pauschal gilt: Wann immer ein Gerät öffentlich ins Netz geht, ist eine zusätzliche Verschlüsselung des Datentransfers anzuraten.

Weitere Extras der Smartphone-Tarife erkennen

Natürlich ist die kostenlose Verbindung mit Hotspots nur ein Aspekt eines starken Handytarifs. Im Falle der oben erwähnten Marke EDEKA smart wählen Sie beispielsweise zwischen drei Tarifmodellen aus, die jeweils eine Datengeschwindigkeit bis zu 300 Mbit/s via LTE zusichern. Hiermit ist noch nicht gesagt, welches Datenvolumen zwischen 2,0 und 5,0 GB Ihnen pro Monat zur Verfügung steht und welche Leistungen Sie im Bereich Telefonie erwarten

Mit zusätzlichen Extras wie einem freien Datenvolumen zwischen 20 und 50 GB für wechselnde Kunden hält die Marke ein weiteres Highlight in seinen Tarifen bereit. Zusammen mit der kostenlose Hotspot-Funktion im Netzwerk der Deutschen Telekom gibt es somit einige Aspekte, die beim Tarifabschluss zu bedenken sind. Hier liegt ein ruhiger Vergleich nahe, damit unabhängig von der Internet-Nutzung über Hotspots Zufriedenheit mit Speed und Datenvolumen des Handytarifs herrscht.

Bild-Quelle: Willfried Wende pixabay.com

Kategorien: Diverses



Keine Kommentare
Schreiben Sie einen Kommentar

Keine Kommentare.

Hinterlassen Sie einen Kommentar



Kalender
Mai 2020
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031